NPL -Ist das die Realität?

Jedes Jahr veranstaltet die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing ein Forum zum Thema Non performing loans (NPL) in Frankfurt mit. Wir haben es spöttisch “die Heuschreckenkonferenz” genannt. das ist es aus unserer Sicht auch, denn so hat Franz Müntefering die Aufkäufer solcher Forderungen einmal genannt. Franz Müntefering hat sicherlich durchschaut, daß hier auf Kosten verarmter oder armer Menschen, versucht wird Geschäfte zu machen. Wir reden nicht von Profischuldnern, deren Schicksal interessiert uns absolut nicht. Profischuldner dürften allerdings in der Minderheit in den Forderungspaketen sein.Wir reden von “lieschen Müller”, wir reden von der alleinstehenden Mutter mit Kind, wir reden von der Rentnerin deren Rente kaum zum Überleben reicht.Viele dieser Menschen sind in diese Situation,ohne eigenes Verschulden, hereingerutscht. Zum Beispiel durch den Druck einer Bank (bei Eheleuten) den Kreditvertrag mit zu Unterschreiben. Dann ging die Ehe in die Brüche, und die Bank reklammiert Ansprüche aus der Bürgschaft.

Viele dieser Forderungen haben in den letzten Jahren im Keller der Banken “geschlummert”. Bei der Bank abgehakt und nicht mehr nachverfolgt. Jetzt ruft die Schuldnerin jede Woche einer von solch einer “Heuschreckengesellschaft” an, versucht möglicherweise Druck aufzubauen um an Geld zu kommen, und seien es nur 50 Euro im Monat als Ratenzahlung. Da soll so manches Inkassounternehmen “eher nicht zimperlich” sein.

Ob da auch ein Unternehmen eines Mitgliedes der BKS eV dabei ist können wir an der Stelle nicht sagen, dafür sind wir in der Recherche zu dem Thema noch nicht tief genug, aber wir arbeiten daran. Das sicherlich dann nicht zur Freude der BKS eV.Man liest auf so mancher Seite eines Mitgliedes der BKS von der Bearbeitung der Forderungen nach ethischen Gesichtspunkten. Sorry, dummes Geschwafele. Eine konkrete Antwort dazu bekommt man von ihnen, der BKS eV, dazu ja nicht. Die BKS-eV schweigt lieber zu solchen Fragen, als sich einer offenen Diskussion zu stellen.Dann liebe BKS-eV müsst ihr mit solchen Berichten leben.

www.diebewertung.de