Wie kümmert man sich eigentlich um die 3 Millionen Neuwähler?

Kaum ein spezielles Programm gibt es bei den Parteien für die Jungwähler. Einzig bei den Piraten findet man Themen die junge Menschen interessieren. In den 3 Millionen Erstwählern schlummern auch die meisten Nichtwähler. Hier haben es alle großen Parteien versäumt die Themen der Jugend aufzunehmen. Man darf gespannt sein von der Wahlanalyse, wie viele der Erstwähler überhaupt zur Wahl gegangen sind, und wen diese gewählt haben. Jeder glaubt die Wahl ist entschieden, genau das könnte das Problem für Frau Merkel werden. Entschieden ist die Wahl am 22. September 2013 um 18 Uhr. Nicht vorher. Wir wünschen uns das viele Bürger zur Wahl gehen, damit zeigen “uns ist unsere Demokratie wichtig”. Übrigens Frau Merkel hat sich sehr gut geschlagen ind er “Wahlarena”, und den Bürgern eine große Angst genommen. Die Angst das Frau Merkel mal am Steuer eines Autos sitzt. Dafür sollte es schon eine Stimme geben. Nun ist Peer Steinbrück dran.

“Wahlinitiative grüne Jungs”